Ich sorge jetzt gut für mich

Zwischen Lust und Frust als Erzieherin Frau für alle Fälle zu sein.

Durch die veränderte soziale und politische Situation in den pädagogischen Einrichtungen steigt die körperliche und psychische Arbeitsbelastung der Erzieherinnen und Erzieher enorm. Belastungsfaktor Nr. 1 ist die

Vielzahl von Arbeitsaufgaben in Verbindung mit Zeitdruck und überschneidenden Personenkontakten!

Ursache der Belastung allerdings ist die häufig verbreitete Meinung von MitarbeiterInnen in Kindertagesstätten, jederzeit für alle und jeden zur Verfügung zu stehen und alles immer machen zu müssen. Es fällt schwer, Grenzen zu setzen.
Bei der Vielzahl der Aufgaben, die MitarbeiterInnen in Kindertagesstätten zu bewerkstelligen haben, die sich eher häufen als reduzieren, müssen Prioritäten gesetzt werden.

In der Weiterbildung setzen wir uns mit folgenden Themen und Inhalten auseinander:

  • Bestandsaufnahme der eigenen Belastungen und Situationen die zur Belastung führen;
  • Erfahren, Stärken und Einsetzen der eigenen Ressourcen;
  • Das Gleichgewicht zwischen eigenen Wünschen und Bedürfnissen und den Ansprüchen anderer finden.
  • Prioritäten finden und Störungen reduzieren,
  • Das Wesentliche vom Unwesentlichen unterscheiden lernen.

 

Seminaranfrageformular