Partizipation für U3 Kinder – Bedeutet NICHT Kinder an die Macht

Partizipation von U3 – Kindern und deren Eltern in Kindertagesstätten und Kindertagespflege

 

Ich hatte gelernt, dass Kinder eine Macht sind,

die man zur Mitwirkung ermuntern und

durch Geringschätzung verletzen kann,

mit der man aber auf jeden Fall rechnen muss.“

 

Janusz Korczak hat dies bereits Anfang des letzten Jahrhunderts erkannt.

Die Teilhabe von Eltern und Kindern in alltäglichen Bildungsprozessen in KiTa und Tagespflege sind gesetzlich festgeschrieben und müssen in den Konzeptionen verankert sein.

Aber was bedeutet überhaupt Partizipation und wie kann das mit Kindern unter – drei Jahren gehen?

Mit der Beantwortung dieser Fragen starten wir in die Fortbildung.

Weitere Inhalte sind:

  • Sammeln und Austausch über konkrete Formen der Mitbestimmung von kleinen Kindern

  • Bedürfnisse, Wünsche und Ängste von Eltern

  • Grenzen und Chancen der Elternmitbestimmung

  • Beschwerdemöglichkeiten von Eltern und Kindern

 

Bitte bringen Sie, falls bereits vorhanden, konkrete Umsetzungsbeispiele, Formulare und Ideen aus Ihrer Praxis und Ihre

Konzeptionen mit.

 

Samstag, 08.09.2018 vom 10:30 – 16:00 Uhr (6 Ustd)

 

Informationen und Anmeldung unter:

Deutsches Rotes Kreuz, Familienbildungswerk; Franz-Heider-Str. 58, 51469 Bergisch Gladbach

Tel.: 02202 – 95 99 016, Fax: 02202 – 95 99 017, Email: fbw@rhein-berg.drk.de